Buchcover

Glossar

amplitudenmodulierter Raster, AM-Raster

Bekanntester Raster, bei dem Tonwerte durch in der Größe veränderliche, regelmäßige Rasterpunkte simuliert werden. Diesen steht eine maximal auszufüllende quadratische Fläche zur Verfügung (--> Rasterzelle), deren Breite bzw. Höhe als Rasterweite bezeichnet wird. Die Auflösung wird über die Rasterfeinheit angegeben.

0–9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Z

A/D-Wandler

Abtasttiefe

Acrobat

Acrobat Distiller

ADC

Adressfeinheit

Adressfrequenz

Adressweite

amplitudenmodulierter Raster
AM-Raster

Auflösung

Auflösungsvermögen

Aufsichtsvorlage

Aufzeichnungspunkt

tSign · Thomas Waldraff

© 2004–2019 · 20060720043107