Buchcover

Glossar

Adressfeinheit, Adressfrequenz

Gibt Auskunft über die Feinheit von Informationseinheiten. Bei einem Drucker oder auch Scanner beispielsweise sind die angegebenen Geräteauflösungen meist Angaben über die Adressfrequenz. Diese besagt, wie viele verschiedene Adressen in der Gerätematrix >>angefahren<< werden können, um an dieser Stelle einen Aufzeichnungspunkt zu platzieren oder eine Bildstelle abzutasten. Der Aufzeichnungspunkt eines Druckers oder der Bildbereich, den ein Scannerelement sieht, kann dabei erheblich größer sein als der Abstand zwischen zwei Adressen (--> Adressweite). Das Gleiche gilt analog für einen Scanner: Die abgetastete Fläche kann ebenfalls erheblich größer sein als der Abstand zwischen zwei Adressen (z.B. CCD-Elementen). Als Folge davon werden einige Informationen mehrfach geschrieben bzw. gelesen. Bekanntere Begriffe, deren Definition jedoch auch differieren kann, lauten physikalische, optische Auflösung (nur bei Scannern) oder Schreibauflösung (nur bei Druckern).

0–9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Z

A/D-Wandler

Abtasttiefe

Acrobat

Acrobat Distiller

ADC

Adressfeinheit
Adressfrequenz

Adressweite

amplitudenmodulierter Raster

AM-Raster

Auflösung

Auflösungsvermögen

Aufsichtsvorlage

Aufzeichnungspunkt

tSign · Thomas Waldraff

© 2004–2019 · 17060720042266