Buchcover

Glossar

Spotfunktion

Querverweise

Aufzeichnungspunkt
Raster
Rasterfeinheit
Rasterpunkt
Rasterzelle
Schwellwertmatrix
Tonwert

Mathematische Beschreibung zur Berechnung eines Rasterpunktes innerhalb einer Rasterzelle. Die Reihenfolge der zu aktivierenden Aufzeichnungspunkte ist von deren rechnerisch ermittelter Entfernung zum Mittelpunkt der Rasterzelle abhängig: Mit zunehmender Flächendeckung werden weiter entfernte Aufzeichnungspunkte angesprochen.
Eine einfache Spotfunktion berechnet nur einen Tonwert pro Rasterzelle und kann daher (im Gegensatz zur Schwellwertmatrix) bei höherer Bildauflösung als der Rasterfeinheit dieses Informationsüberangebot nicht in eine den Bilddetails angepasste Rasterpunktkontur umsetzen.

0–9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Z

Samplingfaktor

Scanauflösung

Schwarzweiß

Schwellwertmatrix

Seitenverhältnis

Skalieren

Skalierungsfaktor

Spotfunktion

SVGA

SXGA

Systemauflösung

Systempixel

Sehschärfe

tSign · Thomas Waldraff

© 2004–2019 · 130300820042014